Spenden
Ambulante Hilfen

Begleiteter Umgang

Begleiteter Umgang ist ein Angebot für Väter oder Mütter, deren Kinder nicht bei ihnen leben und bei denen sich kein Einvernehmen über den Umgang zwischen den Eltern erzielen lässt.

Auch für Kinder die in Pflegefamilien oder Heimgruppen leben bieten wir Begleiteten Umgang mit Eltern an.

Der Begleitete Umgang bietet einem geschützten Rahmen um mit dem Kind in Kontakt zu kommen.

Voraussetzung für den Begleiteten Umgang im Thomas Wiser Haus ist:

  • eine Vereinbarung der Sorgeberechtigten vor Gericht oder eine Weisung des Gerichts;
  • die Bereitschaft zur kooperativen Mitarbeit von Vater und Mutter, die Bereitschaft sich an die Vereinbarung oder Weisung zu halten;
  • die Bereitschaft des Kindes zum Begleiteten Umgang;
  • der aktive Versuch von Vater und Mutter sich nicht gegenseitig abzuwerten oder den Umgang zu vereiteln;
  • Die Kostenzusage des zuständigen Jugendamts.

Der Begleitete Umgang wird von einer Pädagogischen Fachkraft im Thomas Wiser Haus durchgeführt. Sie berät die Eltern über den Begleiteten Umgang, leitet diese an, ermöglicht und unterstützt angemessene Kontakte zwischen Mutter/Vater und Kind und stellt sicher, dass die Kontakte zum Wohl des Kindes gestaltet werden.

Je nach der Fähigkeit der Eltern zur Kooperation finden die Kontakte unter dauernder Begleitung, teilweise begleitet, in den Räumen des Thomas Wiser Hauses, im Umfeld oder im Haushalt eines Elternteils statt.

Zu Beginn des Begleiteten Umgangs wird mit den Eltern eine Umgangsvereinbarung geschlossen, die Form, Dauer und Anzahl der Termine regelt. Diese ist Grundlage für die Kostenerstattung durch das Jugendamt.

Der Begleitete Umgang ist zeitlich befristet. Ziel ist, wenn möglich, ein Umgang ohne Begleitung.

Wichtig: Begleiteter Umgang ist ein Angebot an Väter und Mütter, kein Zwang!

Begleiteten Umgang bieten wir an unseren Standorten Cham und Regenstauf an.

Ansprechpartner: Jürgen Mertin (Erziehungsleitung)

 

Ambulante Begleitung von Jugendlichen in der eigenen Wohnung

Das Angebot richtet an junge Erwachsene und je nach individuellem Entwicklungsstand an Jugendliche ab dem 16. Lebensjahr. Sowohl Jungen und Mädchen die eine Begleitung aus einer Jugendwohngruppe heraus in einen eigenständigen Haushalt benötigen als auch Jugendliche, die bisher bei ihren Eltern gelebt haben können das Angebot in Anspruch nehmen. Sie haben ihren Lebensmittelpunkt in einer eigenen Wohnung/ Apartment und werden ambulant von einer sozialpädagogischen MitarbeiterIn betreut.

Voraussetzungen bei den Jungen und Mädchen sind:

  • regelmäßiger Besuch einer Schule oder Ausbildung (Probezeit bereits erfolgreich bestanden);
  • grundlegende Fähigkeiten zu einer eigenständigen Haushaltsführung;
  • Bereitschaft sich durch die BetreuerIn beraten, anleiten und kontrollieren zu lassen;
  • bestehendes soziales Netzwerk oder die Fähigkeit sich dieses aufzubauen und
  • die hinreichende Wahrscheinlichkeit auf Dauer selbstständig leben zu können.

Ziel des Betreuten Wohnens ist eine selbstständige Haushalts- und Lebensführung. Die Pädagogische Begleitung erfolgt im Rahmen einer Erziehungsbeitstandschaft. Die Kosten der Wohnung und des Lebensunterhalts werden durch Ausbildungsvergütung, BaföG, BAB oder von der ARGE getragen.

Ansprechpartner: Jürgen Mertin

Postanschrift

Thomas Wiser Haus
Hauptstraße 11-15
93128 Regenstauf

Kontakt

Tel.: +49 (0)9402-93020
Fax: +49 (0)9402-930233
info@thomas-wiser-haus.de

Impressum

Stiftungsrat:
Johann Schottenhammel

Geschäftsführer:
Karl Heinz Weiß